Folgen Sie uns auf:TwitterFacebookXING
  • ZTE präsentiert zukunftsorientierte flexible MSTP-Lösung
  • 23-03-2017


  • PRESSEMITTEILUNG

     


    Multi-Service-Transport-Platform-Device ZXMP S385F als flexible Netzwerklösung mit Übertragungstechnologien der nächsten Generation


    ZTE präsentiert zukunftsorientierte flexible MSTP-Lösung


    CeBIT, Hannover, 24. März 2017
     – ZTE, international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, hat auf der CeBIT in Hannover mit seinem flexiblen MSTP (Multi-Service Transport Platform)-Device ZXMP S385F ein weiteres neues Flaggschiff-Produkt vorgestellt. Das ZXMP S385F wurde dafür entwickelt, bedarfsgerechte Lösungen für Unternehmensanwendungen bereitzustellen, besonders in Energieübertragungs­netzen und im Bahnverkehr. Durch die perfekte Kombination von drei Mainstream-Übertragungstechnologien – von SDH (Synchronous Digital Hierarchy), Packet und OTN (Optical Transport Network) – bietet die flexible MSTP-Lösung von ZTE umfassenden Service-Access- und Processing-Fähigkeiten. Zudem ermöglicht sie den nahtlosen Zugang auf vorhandene Netze und bietet Übertragungstechnologien der nächsten Generation zur Sicherstellung einer reibungslosen Weiterentwicklung der Netzwerke.

     

    Breitband- und IP-Service-Nachfrage fordert Multiservice-Transportnetze heraus

    Der neue Boom bei Kommunikationsdiensten, besonders die erhöhte Nachfrage nach Breitband- und IP-Services im Enterprise-Markt, bringt bedeutende Herausforderungen für traditionelle Multiservice-Transportnetze mit sich. Die flexible MSTP-Lösung von ZTE hilft Unternehmenskunden, ihre Entwicklungen weiter auszubauen, von einer einfacheren Netzwerkarchitektur zu profitieren und Engpässe bei der Betriebsführung und Instandsetzung zu vermeiden.

     

    Flexible Netzwerklösung durch modularen Aufbau

    Durch Kombinieren der SDH-, Packet- und OTN-Vermittlungsebenen stellt der modular aufgebaute ZXMP S385F eine flexible Netzwerklösung dar. Mit ein und demselben Gerät lassen sich nun alle Arten von vorhandenen Kommunikationsdiensten abwickeln, u. a. PCM (Pulscode), PDH&SDH (Plesiochronous Digital Hierarchy and Synchronous Digital Hierarchy), Ethernet und OTN. Hierbei wird eine hervorragende Bandbreite von 64 K bis 100 G zur Verfügung gestellt.

     

    Smart-Pipelines als optimale Transportlösung für unterschiedlichste Dienste

    Die vom ZXMP S385F zur Verfügung gestellten Smart-Pipelines sind eine optimale Transportlösung für verschiedene Arten von Diensten. Es können starre oder elastische Pipelines auf der Basis von Software-Defined-Networks (SDN) gewählt werden. Auf der Netzwerkseite ermöglicht die Hybridübertragung vom TDM (Time Division Multiplexing)- und Packet-Diensten über ein und dieselbe Faser eine flexible Verteilung der Dienstbandbreite.

     

    ZTEs „PIC-Technologie“ für verbesserte Transporteffizienz

    Die vom ZXMP S385F genutzte und von ZTE entwickelte „PIC-Technologie“ verbessert die Transporteffizienz um 20 Prozent. Integrierte Multiplexer/Demultiplexer, die 400G Transportbandbreite pro Faser ermöglichen, erlauben eine nachhaltige Netzwerkentwicklung. Mit den Embedded-OBA/OPA-Modulen sind außerdem Langstrecken-Übertragungen über 200 km realisierbar.

    Der ZXMP S385F stellt nach Bedarf aktivierbare Funktionen für das Enterprise-Netzwerk zur Verfügung, wie z. B. Embedded-PCM-Schnittstellen, eingebaute optische 2M-Schnittstellen, Service Quality Management (SQM) und SDN-Technologien für intelligente OAM (Operations, Administrations and Maintenance)-Lösungen.

     

    Aufbau stabiler digitaler „Nervensysteme“ für alle Industriebranchen

    Durch das langjährige Engagement für die Erforschung von Lösungen für Enterprise-Kommunikationsnetzwerke verfügt ZTE heute über reichhaltige Erfahrungen im Netzwerkaufbau sowie über gründliche Branchenkenntnisse und innovative Konzepte für die Zukunft. Auf Basis der zukunftsweisenden offenen Plattform von ZTE unterstützt die neue MSTP-Lösung ZXMP S385F nicht nur die Umsetzung flexibler, intelligenter und nachhaltiger Datenübertragungsnetzwerke für Unternehmenskunden, sondern auch den Aufbau stabiler digitaler „Nervensysteme“ für alle Branchenbereiche der Industrie.