Folgen Sie uns auf:TwitterFacebookXING
  • CEO der ZTE Corporation äußert sich zur aktuellen Empfehlung des BIS, ZTE von der Sanktionsliste zu nehmen
  • 29-03-2017


  • MEDIA ALERT

     

    CEO der ZTE Corporation äußert sich zur aktuellen Empfehlung des BIS, ZTE von der Sanktionsliste zu nehmen


    Über Nacht hat das US-amerikanische Bureau of Industry and Security (BIS - Amt für Industrie und Sicherheit), eine Teilbehörde des Handelsministeriums der Vereinigten Staaten, die Empfehlung herausgegeben, ZTE von der Sanktionsliste (Entity List – EL) zu nehmen.

    Weitere Informationen stehen unter folgendem Link auf der Webseite von Hong Kong Exchanges and Clearing zur Verfügung: http://www.hkexnews.hk/listedco/listconews/SEHK/2017/0329/LTN20170329119.pdf


    Statement des CEOs der ZTE Corporation

    Zhao Xianming, CEO der ZTE Corporation, äußerte sich zu den Aussichten für das Geschäft seines Unternehmens nach der heutigen Entwicklung: „Heute hat ZTE ein herausforderndes Kapitel in seiner Vergangenheit zum Abschluss gebracht und blickt optimistisch in die Zukunft. Durch die Anerkennung der Fehler, die wir gemacht haben, sowie durch die Übernahme der Verantwortung für sie und unsere bleibende Konzentration auf eine positive Veränderung in unserem Unternehmen, fühlen wir uns einer ZTE verpflichtet, die Regeln in vollem Umfang einhält, sich gesund entwickelt und vertrauenswürdig ist. Nach Beilegung dieses Falles – und gepaart mit unseren jüngsten Bemühungen, unsere Organisation zu rationalisieren und die Innovationsführerschaft von ZTE im Hinblick auf 5G weiter auszudehnen – erwarten wir in den kommenden Jahren ein kontinuierliches Wachstum und den weiteren Geschäftsausbau, während wir die Zusammenarbeit mit unseren Partner in den USA und auf der ganzen Welt weiter fortführen.“