Folgen Sie uns auf:TwitterFacebookXING
  • ZTE und InfoVista zertifizieren Interoperabilität von SD-WAN-Lösungen
  • 14-07-2017



  • Kombinierte Single-Box-Lösung ermöglicht applikationsorientierte Vernetzung auf kostengünstiger Plattform für Unternehmenskunden und Service Provider in aller Welt

     

    ZTE und InfoVista zertifizieren Interoperabilität von SD-WAN-Lösungen

     

    Düsseldorf, 14. Juli 2017 ZTE hat gemeinsam mit InfoVista den erfolgreichen Abschluss der Interoperabilitätstests ihrer kombinierten Software-Defined-Wide-Area-Network (SD-WAN)-Lösung bekannt gegeben. Die Lösung integriert die von InfoVista, einem führenden Anbieter von Network-Performance-Orchestration-Lösungen zur Verbesserung der Konnektivität, entwickelte Application-Performance-Orchestration-Lösung („Ipanema“) mit ZTEs Micro Cloud Gateway (MCG) Plattform von ZTE.

     

    „Single Box Overlay Networking“-Lösung für die Hybrid-WAN-Konnektivität

    Nach erfolgreichen Verifikationstests steht mit dem kombinierten SD-WAN-Produkt eine „Single Box Overlay Networking“-Lösung für die Hybrid-WAN-Konnektivität zur Verfügung. Sie garantiert die Performance kritischer Business-Anwendungen und unterstützt sicheres Overlay-VPN, Zero-Touch-Installation sowie One-Button-Recovery. Durch den sehr attraktiven Preis der Lösung können Unternehmen ihre IT-Netzwerk-Kosten erheblich reduzieren. Service Provider können die neue Plattform nutzen, um ihren Unternehmenskunden SD-WAN-Mehrwertdienste für die Implementierung von Hybrid-WANs und zur Aufrüstung ihrer Unternehmensnetzwerke anzubieten.

     

    Sichere Abwicklung unternehmenskritischer Applikationen

    Die kombinierte SD-WAN-Lösung kann mehrere von bisher in herkömmlichen WANs vor Ort eingesetzte Kommunikationseinrichtungen ersetzen. Durch eine in der Cloud gemanagte Plattform sind schnelle Verteilung und Einführung oder Datensicherung und One-Button-Recovery zur Systemwiederherstellung im Notfall möglich. Darüber hinaus stehen Unternehmen Funktionen zur Orchestrierung der Applikations-Performance zur Verfügung, Diese sorgen für eine reibungslose und sichere Abwicklung unternehmenskritischer Applikationen, die eine wichtige Rolle für Strategien der digitalen Transformation spielen.

     

    „Die erfolgreiche Verifizierung durch ZTE und InfoVista eröffnet Möglichkeiten für die nahtlose Kooperation zwischen Hardware-Anbieter und Anwendungsentwicklern, um innovative Services und Geschäftsmodelle zu realisieren“, erklärt Zhu Yongxing, Vice President der ZTE Corporation. „ZTE engagiert sich für die Schaffung und Unterstützung offener Systeme, um das Wachstum eines gesunden industriellen Ökosystems zu fördern. Bisher arbeiten schon mehr als 20 Anbieter von Value-Added-Software, allesamt führend in ihren jeweiligen Gebieten und Branchen, gemeinsam mit ZTE am MCG-Projekt mit. Damit nimmt eine völlig neue Industrie-Allianz jetzt Formen an.“

     

    „Mit der neuen interoperablen SD-WAN-Lösung reagieren ZTE und InfoVista auf den Kundenwunsch nach einer Networking-Plattform als zentral orchestrierte ‚Single Box‘-Lösung für digitale Unternehmen“, kommentiert Sylvain Quartier, Senior Vice President, Product Strategy Enterprises, InfoVista. „Unser Ziel ist die Realisierung von SD-WAN-Lösungen, die Applikations-SLAs auf der Basis jedes Netzwerks einschließlich des Internets bieten. Wir haben unsere SD-WAN-Lösung im Rahmen dieses Konzeptes bereits mit acht Anbietern von Netzwerk-Plattformen getestet und bauen unser SD-WAN-Ökosystem weiter aus. In diesem Zeitalter der Software-Applikationen müssen Unternehmen und Service Provider auf SD-WAN-Lösungen zurückgreifen können, die Netzwerkarchitekturen von komplex zu agil verändern und die Performance geschäftskritischer Applikationen garantieren.“