Folgen Sie uns auf:TwitterFacebookXING
  • ZTE prognostiziert 29,9 Prozent Steigerung des Nettogewinns in der ersten Jahreshälfte 2017
  • 21-07-2017



  • Steigerung gegenüber dem Vorjahr durch Netzinfrastruktur und Mobilgeräte

     

    ZTE prognostiziert 29,9 Prozent Steigerung des Nettogewinns in der ersten Jahreshälfte 2017


    21. Juli 2017, Shenzhen, ChinaZTE, international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, veröffentlichte eine Prognose für eine Steigerung seines Nettogewinns um 29,9 Prozent in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2017. Das Unternehmen verzeichnete Gewinnsteigerungen in den Bereichen Netzinfrastruktur und Mobilgeräte.

    Gemäß dem vorläufigen Finanzbericht von ZTE belief sich der an Inhaber von Stammaktien zu verteilende Nettogewinn des börsennotierten Unternehmens auf 2,294 Milliarden RMB. Der Umsatz im ersten Halbjahr erhöhte sich auf 54,011 Milliarden RMB und lag damit um 13,1 Prozent höher als im vergangenen Jahr. Ursächlich hierfür waren stärkere Geschäfte in den Bereichen Wireless-Netze, Festnetz und Bearer-Netze sowie bei Mobiltelefonen, wo auch Verbesserungen bei den Bruttogewinnmargen erzielt wurden.