Folgen Sie uns auf:TwitterFacebookXING
  • ZTE verzeichnet 2017 Anstieg des Jahresumsatzes auf 108,82 Milliarden RMB
  • 19-03-2018

  •  











    ZTE verzeichnet 2017 Anstieg des Jahresumsatzes auf 108,82 Milliarden RMB


    Barausschüttung von ca. 1,384 Mrd. RMB (vor Steuern)


    SHENZHEN, China, 16. März 2018 /PRNewswire/ -- ZTE Corporation (0763.HK / 000063.SZ), international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, meldete heute einen Gesamtumsatz für das Jahr 2017 von 108,82 Milliarden RMB, eine Steigerung von 7,5 % gegenüber dem Vorjahr. Für den Anstieg sorgten anhaltende Investitionen in Telekommunikationsnetze durch globale Netzbetreiber sowie das Wachstum des Unternehmens im Endkunden-Geschäft und Government Enterprise-Markt (Unternehmens- und Behördenkunden).


    Laut dem Unternehmen belief sich der den Stammaktionären zurechenbare Nettogewinn der börsennotierten Gesellschaft für das gesamte Jahr 2017 auf 4,57 Mrd. RMB, eine Steigerung um 293,8 % (Zahlen aus heute veröffentlichtem ZTE-Geschäftsbericht). Der Gewinn je Aktie erhöhte sich auf 1,09 RMB. Die durchschnittliche gewichtete Eigenkapitalrendite lag bei 15,7 % mit einem Wachstum im Jahresvergleich von 24,1 Prozentpunkten. Die empfohlene Dividende für 2017 beläuft sich auf 3,3 RMB in bar (vor Steuern) pro 10 Aktien. Die Barausschüttung lag bei insgesamt 1,384 Mrd. RMB (vor Steuern), was 30,29 % des den Stammaktionären zurechenbaren Nettogewinns der börsennotierten Gesellschaft für 2017 entspricht. Dies ist die bisher höchste Dividende in der Geschichte des Unternehmens.


    Das Unternehmen konnte 2017 seinen Cashflow stärken und die Abwicklung des Umsatzerlös-Inkassos verbessern. Der Netto-Cashflow aus Geschäftstätigkeiten lag 2017 bei ca. 7,22 Mrd. RMB, ein Anstieg von ungefähr 37,3 % im Jahresvergleich. Die F&E-Ausgaben von ZTE erhöhten sich 2017 auf 12,96 Mrd. RMB (11,9 % des Umsatzes).


    2017 konnte ZTE in den Sparten Carrier-Netze, Endkunden-Geschäft sowie Government Enterprise-Geschäft ein beachtliches Wachstum erzielen (Umsatz jeweils 63,78 Mrd. RMB, 35,21 Mrd. RMB und 9,83 Mrd. RMB).


    ZTE wies für das Inlandsgeschäft einen Betriebsertrag von 61,96 Mrd. RMB aus. Beim Auslandsgeschäft meldete ZTE für den Berichtszeitraum einen Betriebsertrag von 46,86 Mrd. RMB.


    2017 legte das Unternehmen den Schwerpunkt auf 5G-Ende-zu-Ende-Lösungen und hat massiv in Standardisierung, Produktentwicklung und Verifizierung der kommerziellen Nutzung investiert. Für den Bereich 5G hat ZTE ein Forschungs&Entwicklungs-Team aus über 4.500 Experten gebildet, das die volle Bandbreite von Konnektivität, Betreiber, Service und Mobilgeräte abdeckt. Damit will ZTE auf den drei Gebieten Technologie, kommerzielle Nutzung und Skaleneffekte die Führung bei 5G übernehmen.


    Was die zukunftsorientierte kommerzielle 5G-Nutzung angeht, konnte ZTE bei 5G-Technologien bedeutende Durchbrüche erzielen. In Phase 1 und 2 des nationalen 5G-Tests in China stellte ZTE mehrere neue Rekorde auf und arbeitet derzeit mit Hochdruck an den Vorbereitungen für Phase 3. Gemeinsam mit China Mobile und Qualcomm errichtete ZTE das weltweit erste durchgängig konzipierte 5G New Radio (NR) Interoperability Data Testing (IoDT) System auf Basis des neuesten 3GPP 5G NR-Standards. In Zusammenarbeit mit Intel lancierte ZTE die weltweit erste SDN/NFV 5G RAN-Lösung auf Basis der Virtualisierungstechnik, die die 5G-Kommerzialisierung maßgeblich vereinfacht. Darüber hinaus stellte ZTE die vollintegrierte 2/3/4/5G Common Core-Lösung vor, um die Architektur auf Basis des 3GPP R15-Service bestmöglich auszunutzen. Bis Ende 2017 hatte ZTE weltweit mehr als 320 NFV-Anwendungsfälle auf kommerzieller oder Versuchsbasis durchgeführt und so ein solides Fundament für die kommerzielle Nutzung und Evolution des 5G-Kernnetzes gelegt. ZTE ist mit mehr als 20 Netzbetreibern aus aller Welt strategische Partnerschaften eingegangen, um gemeinsam die Verifizierung und Tests der 5G-Technologien voranzutreiben und so die kommerzielle 5G-Implementierung zu beschleunigen.


    Was die Carrier- und Glasfasernetze als Grundlage für die kommerziellen 5G-Netze betrifft, hat sich ZTE mit der 5G-Carrier-Lösung 5G Flexhaul sowie systematischen 5G-Carrier-Geräten an die Spitze gesetzt. ZTE hat die branchenweit erste T-Level Transport Flagship-Plattform ZXCTN 6700 mit der größten Kapazität der Branche präsentiert. Zusammen mit Telefonica, China Mobile und anderen Partnern hat ZTE 5G-Carrier-Tests durchgeführt, und alle Partner waren mit den Testergebnissen hochzufrieden. In den Bereichen glasfaserbasierter Zugangstechnik für Breitbandnetze ist ZTE weltweit die Nummer 2. Das Unternehmen hat die erste 256T Cross Connect-Plattform der nächsten Generation mit ultrahoher Kapazität auf Basis der Lichtwellenleitertechnik vorgestellt, die die Anforderung der glasfaserbasierten 5G-Kommunikation auf Carrier-Geräten bezüglich ultrahoher Beanspruchung uneingeschränkt erfüllt. ZTE hat sich außerdem mit velcom verbündet, um das weltweit erste vollständig SDN-basierte, durchgängig konzipierte elastische IP+Glasfasern-etz aufzubauen. Telefonica Mexico Movistar hat das Unternehmen bei der Fertigstellung eines glasfaserbasierten Transportnetztes geholfen, das 100G übertrifft. ZTEs TITAN-Flagship-Plattform für Zugang ins Glasfasernetz verfügt über eine Switching-Kapazität, die das Vierfache des Branchenniveaus beträgt und 5G-Carrier sowie Integration von Festnetz/Mobilnetz unterstützt. In Sachen 10G PON-Marktanteil ist ZTE die Nummer 1. Beim weltweiten Verkauf von IPTV-Set-Top Box-Geräten belegt ZTE den dritten Platz. Auch bei integrierten CDN-Produkten kann das Unternehmen die Technologieführerschaft für sich verbuchen.


    ZTE engagiert sich intensiv auf dem Gebiet von Zukunftstechnologien wie Internet der Dinge, Chips, Cloud Computing und Big Data. Auf Grundlage modernster 7nm-Technik hat das Unternehmen in Eigenverantwortung hochperformante Soft-Basisband-Multimode-Chips und digitale IF-Chips entworfen und entwickelt. Darüber hinaus hat das Unternehmen den ersten unabhängig entwickelten, chinesischen sicheren IoT-Chip für NB-IoT vorgestellt. Die innovative Anwendung für sein NB-IoT (Narrow Band - Internet of Things) Smart Parking System wurde auf dem Mobile World Congress 2018 mit dem GLOMO „Best Connected Living Mobile Business Award" ausgezeichnet. ZTE hat rund um den Globus NB-IoT-Tests und Business-Demos mit verschiedenen Netzbetreibern durchgeführt.


    Auf dem operativen inländischen Enterprise-Markt konnten sich ZTEs Kernprodukte für den Finanzsektor bei den staatlichen Banken immer stärker durchsetzen. Die GSM-R-Produkte haben den C3-Schienenmarkt vollumfänglich erreicht. Mit seinen Initiativen für Bord/Boden-Breitband, Breitbandausbau für den Bildungssektor und anderen industriellen Breitbandprojekten war ZTE auf internationalen High-End-Märkten sehr erfolgreich.


    In Sachen Endkunden-Geschäft konzentrierte sich ZTE auf preiswerte Produkte und hat das weltweit erste Gigabit-Smartphone sowie zwei Gateway-Produkte der Gigabit-Klasse präsentiert. Damit setzte sich ZTE bei der kommerziellen Nutzung von Gigabit-Endgeräten an die Spitze. Mit dem ZTE Axon M hat das Unternehmen ein neuartiges, aufklappbares Smartphone mit zwei Bildschirmen auf den Markt gebracht, das in den USA im AT&T-Netz und in Japan im Netz von NTT DOCOMO läuft. In China hat ZTE den Schwerpunkt auf das Netzbetreibergeschäft und den industriellen Markt gelegt. ZTE Secure Phones hat in mehreren Provinzen und Städten erfreuliche Verkaufszahlen und mit Lösungen für den Justizsektor einen Durchbruch erzielt. Beim internationalen Geschäft will ZTE weiterhin das Augenmerk auf Schlüsselmärkte legen und dort seinen Marktanteil ausbauen. ZTE Mobile Devices rangierte 2017 in sechs wichtigen Märkten auf den oberen fünf Plätzen (USA, Kanada und Mexiko: Platz 4; Spanien und Russland: Platz 5; Australien: Platz 3).


    ZTE hat 2017 seine internen Kontrollmechanismen weiter optimiert. Zu diesem Zweck wurden Ablaufmechanismen und -prozesse verbessert und die Rechenschaftspflicht gestärkt, um für das Unternehmen ein solides operatives Fundament zu gießen.


    2018 will das Unternehmen den Fokus erneut auf vielversprechende  Kunden legen und gemäß seiner „Strategie 2020" die Kundenzufriedenheit verbessern. Eigene Innovationsprojekte in Zusammenhang mit Kerntechnologien sollen weiter vorangetrieben und F&E-Investitionen in 5G und andere Kernprodukte hochgefahren werden, um sich mit dem Produktangebot auf dem Markt zu behaupten. Das Unternehmen will die Chancen nutzen, die der technologische Wandel sowie die Umbrüche auf dem globalen Telekommunikationsmarkt eröffnen, und unermüdlich an der Stärkung der weltweiten Marktposition arbeiten. Mit einer hochqualifizierten Belegschaft und auf Basis laufender Verbesserungen der internen Verwaltungsprozesse durch strengere Compliance und interne Kontrollmechanismen ist das Unternehmen gut aufgestellt, um sich kostenbewußt  und nachhaltig weiterzuentwickeln.


    Bitte beachten Sie, dass der obige Text eine Übersetzung des Originaltextes darstellt. Die rechtlich verbindliche Version des Textes finden Sie hier: http://www.zte.com.cn/global/about/press-center/news/2018March/3-15